Das Tagesgeldkonto – Sinnvoll Geld anlegen & darüber verfügen


TagesgeldNatürlich möchtet ihr euer Geld zurücklegen und dafür noch ein wenig Zinsen bekommen. Auf dem Girokonto lohnt sich dies meist nicht und so greifen viele Sparer auf ein Tagesgeldkonto zurück. Auch ein Sparbuch kann nicht den gleichen Service geben, den ein Tagesgeldkonto hat. So muss der Sparer jedes Mal zur Bank gehen, um sich Geld abzuheben oder welches auf das Konto einzahlen. Die Vorteile liegen beim Tagesgeldkonto klar auf der Hand: Ihr könnt jederzeit auf euer Geld zugreifen, müsst keine Fristen einhalten und könnt jederzeit abheben, wenn es euch beliebt und das meist ganz einfach über das Internet. Außerdem ist ein Tagesgeldkonto bei vielen Anbietern komplett umsonst – so geht ihr keinerlei Risiko ein. Wie viel Prozent Zinsen ihr derzeit herausbekommen könnt und worauf ihr achten müsst, sagen wir euch heute.

Auf geringe Bankgebühren achten

Die Zinsen bei Tagesgeldkonten sind ziemlichen Schwankungen unterworfen. Die Bank passt sich dem Markt an und kann die Zinsen so jederzeit ohne Vorankündigung ändern. 2008 lagen die Tagesgeldzinsen noch bei drei und sogar vier Prozent, doch das ist heute ein Traum. Allen voran liegt derzeit die Advanzia Bank mit rund 2,5 Prozent Zinsen auf die Ersparnis. Danach folgend geht es steil bergab mit unter zwei Prozent. Natürlich sind höhere Zinsen besser, allerdings solltet ihr auf alle anfallenden Gebühren achten, die ein Konto mit sich bringen. So sollten die hohen Zinsen, die ihr bekommt, nicht durch die hohen Gebühren der Bank wieder ausgeglichen werden. Meist ist auch die Guthaben-Verzinsung auf dem Tagesgeldkonto davon abhängig, wie viel Geld ihr darauf liegen habt. Meist kommen die Verzinsungen gestaffelt.

Zinseszins ist das Stichwort

Manche Anbieter bieten daher auch eine monatliche Zinsgutschrift an, die direkt überwiesen wird. Diese Zinsgutschrift wird dann wiederum gleich mitverzinst, was ein großer Vorteil sein kann. Meist ist dies bei niedriger verzinsten Konten der Fall. Dadurch ist der rechnerische Effektivzins höher als der, den ihr bekommt, wenn ihr einmal im Jahr die Zinsen ausgezahlt bekommt. Ihr solltet daher das Gesamtbild des Tagesgeldkontos betrachten und nicht nur darauf achten, wie viele Zinsen ihr bekommt. Die DAB- Bank, Deniz- Bank und auch die Bank11 und ICICI bieten sehr gute Konditionen, die es sich lohnt einmal näher anzuschauen. Zwar liegt der Zinssatz unter zwei Prozent, aber er wird jeden Monat ausgezahlt und so profitiert ihr vom Zinseszins.