Phänomen Fernbus

mobile-157039_1280Was bringt 20 Millionen Menschen dazu, 2014 mit dem Fernbus zu fahren? Liegt es vielleicht an der Pünktlichkeit, die die Bahn nicht bietet? Oder an dem Komfort mit Internet, viel Platz und einer Toilette für nur 50 Leute auf einmal? Fakt ist, dass die Zahl der Fernbus- Reisenden stark ansteigt und das eigentlich seit dem Zeitpunkt, als das Angebot mit den Fernbussen da war. Doch woran genau liegt das? Dem gehen wir heute auf den Grund und klären das Phänomen Fernbus.

20 Millionen Menschen fuhren 2014 mit Fernbus

Ein ausschlaggebender Grund, warum vor allem die Deutschen den Fernbus vermehrt nehmen, sind die ausgebauten Liniennetze. Vor gerade einmal einem Jahr waren die Netze noch nicht wirklich weit. So konntet ihr maximal von Stuttgart nach München fahren, aber nicht von Stuttgart nach Hannover. Heute ist das anders und das verdankt ihr den immer größer werdenden Liniennetzen, die euch nun auch über weite Strecken in das Ausland transportieren. Ein anderer großer Grund ist auch der Preis. Wer früh genug bucht, zahlt gerade einmal 8 Euro für eine Strecke von München nach Stuttgart. Selbst, wer sich kurzerhand für eine Reise mit dem Fernbus entscheidet und noch vor Ort das Ticket kauft, ist günstig dran. Maximal 30 Euro kostet die gleiche Fahrt von München nach Stuttgart, wenn ihr euch sozusagen auf den letzten Drücker entscheidet. Preise von denen die Bahn nur träumen kann. Hier kostet die Fahrt von München nach Stuttgart ohne Bahncard rund 40 Euro, aber auch nur wenn ihr 3 Monate im Voraus bucht. Wer am selben Tag noch kurzentschlossen buchen möchte, zahlt mindestens 100 Euro, wenn nicht sogar noch mehr. Flexibiliät, liebe Bahn, sieht anders aus.

Flixbus & MeinFernbus boomen

Kein Wunder also, dass MeinFernbus und auch Flixbus zusammen rund 67 Prozent Marktanteil haben. Zwar bietet die Deutsche Bahn und auch der ADAC Postbus ebenfalls solche Fahrten an, aber trotzdem liegen sie weit hinter den anderen beiden Unternehmen, die sich vor kurzem sogar zusammengeschlossen haben. Das liegt zum Teil daran, dass ihr der Deutschen Bahn generell nicht traut. Nach dem Motto: Wenn schon die Züge nicht rechtzeitig kommen, kommt der Bus wohl auch nicht…“ So ist es zwar nicht, aber Flixbus und MeinFernbus haben sich durch ihre Professionalität und guten Service einfach schon einen Namen gemacht, wo für andere Unternehmen dann schlichtweg kein Platz mehr ist. Warum solltet ihr auch etwas anderes nutzen, wenn ihr zufrieden seid?! Wer von der Bahn enttäuscht ist, kann jetzt auf den Fernbus umsteigen – so bringt ihr die Bahn vielleicht auch dazu, die Preise zu senken. Irgendwann wird ihnen nichts anderes mehr übrig bleiben.

%d Bloggern gefällt das: