Wie kündige ich meinem Steuerberater?

geldbörse menschen geldscheine geld

Wenn ihr euch von eurem Steuerberater nicht gut beraten fühlt, kein Vertrauen zu ihm habt, er sich verrechnet hat oder ihr allgemein unzufrieden seid, könnt ihr jederzeit wechseln. Allerdings müsst ihr erst einen neuen Steuerberater finden, was gar nicht so einfach ist. Wir verraten euch, worauf es bei einem neuen Steuerberater ankommt und welche Fragen ihr euch selbst stellen müsst.

Oft ist mit einem Wechsel auch ein gewisser bürokratischer Aufwand verbunden, doch aus Bequemlichkeit beim alten Steuerberater zu bleiben, wenn man unzufrieden ist, ist keine Option. Wir verraten euch heute, wie ihr schnell und einfach den Steuerberater wechselt, was ihr dabei beachten müsst, welche Unterlagen er von euch benötigt und ob ihr dem Finanzamt Bescheid geben müsst.

finanzamt steuer einkommenssteuer steuerberater

Wie wechsle ich den Steuerberater?

Am einfachsten ist es, den Steuerberater zu kündigen, wenn keine neuen Aufgaben anliegen und alles weitere abgeschlossen ist. Zwar könnt ihr auch mitten in der Fertigstellung eurer Unterlagen wechseln, dann kommen aber doppelte Kosten auf euch zu.

Laut § 627 BGB könnt ihr jederzeit wechseln, wenn keine andere Absprache besteht. Es gibt keine gesetzliche Kündigungspflicht, aber ihr solltet eurem alten Steuerberater schriftlich mitteilen, dass ihr von einem anderen Steuerberater beraten werdet.

Einen neuen Steuerberater zu finden, ist manchmal gar nicht einfach. Ihr solltet im Vorfeld wissen, welche Erwartungen an ihn habt. Teilt dem neuen Steuerberater auch mit, woran es beim alten Steuerberater gehapert hat. Dafür solltet ihr überlegen, was euch wichtig ist: Muss der Steuerberater in der Nähe sein? Muss er branchenspezifisch spezialisiert sein?

taschenrechner steuern stift steuerberater

Welche Unterlagen benötigt der neue Steuerberater?

Um einen reibungslosen Wechsel zu ermöglichen, muss der alte Steuerberater dem neuen Steuerberater eure Daten übermitteln. Bei offenen Forderungen kann der alte Steuerberater eure Unterlagen so lange einbehalten, bis ihr diese beglichen habt.

Folgende Unterlagen benötigt der neue Steuerberater von euch, um sich einen Überblick zu verschaffen:

  • Vermögenslage des Mandanten
  • Sämtliche Jahreskonten
  • Bilanzen der letzten drei Jahre
  • Sämtliche Jahresabschlüsse
  • Kontennachweise
  • Aufstellung des Anlagevermögens
  • Aufstellung über offene Posten
  • Betriebswirtschaftliche Auswertungen
  • GDPdU Dateien
  • Arbeitsverträge, Lohnabrechnungen, Beitragsnachweise, Lohnsteuer-Anmeldungen
  • Einkommensteuererklärungen und Bescheide des aktuellen und der zurückliegenden Jahre

Das Finanzamt muss über den Wechsel informiert werden. Dem alten Steuerberater wird dann die Vollmacht entzogen. Hierfür nutzt ihr einen Formantrag und schon seid ihr fertigt.