Wie spende ich richtig? Spenden für wohltätige Zwecke


Spenden sind wichtig. Ohne sie könnten manche Vereine, die sich für wohltätige Zwecke am Menschen, am Tier und an der Umwelt gar nicht bestehen. Doch meistens erinnert man sich sowieso nur an die nervigen Vertreter auf der Straße, die von Haustür zu Haustür gehen, um auf flegelhafte Art und Weise ihre Idee an den Mann zu bringen.

Wer wurde nicht schon einmal von einer Gruppe von Menschen in der Fußgängerzone angesprochen, ob man nicht eben einmal 50 Euro spenden wolle – und schon wird mit Themen auf einen eingeredet, mit denen man sich nicht einmal ansatzweise zuvor beschäftigt hat. Auf ein Abwinken reagieren die meisten Vertreter bestimmter Organisationen gar nicht und reden einfach weiter.

Einen guten Eindruck hat man dabei nicht und so kommt es vor, dass immer weniger Deutsche spenden, weil sie sowieso schon genervt von dem Vorgang sind. Dabei sind Spenden so wichtig. Vor allem, wenn ihr für eine Sache wirklich brennt und wollt, dass sich etwas ändert. Kinderarmut geht eben jeden was an, freie Bildung für alle auch und die Tiere und die Natur wären doch schade, wenn man sie irgendwann einmal nicht mehr hat, oder?

Aus diesem Grund sollte jeder wenigstens einmal in seinem Leben etwas spenden, auch wenn es sich dabei nur um einen einmaligen, kleinen Betrag handelt. Doch wie spendet ihr richtig und wofür? Was muss beachtet werden und hat man auch ein Widerrufsrecht? Das und viele weitere Fragen beantworten wir euch heute.

Kinder Welt Puppen

Für was soll ich spenden?

Um eine richtige Spende machen zu können, solltet ihr euch vorher überlegen, was euch gefällt und wen ihr mit eurem Geld unterstützen wollt. Sind es Tiere, benachteiligte Menschen, Kinder im Speziellen oder doch lieber gleich der ganzen Natur, der sowieso immer mal wieder unter die Arme gegriffen werden sollte. Die Frage an sich ist gar nicht so einfach, denn jeder muss sie individuell entscheiden. Folgende Fragen solltet ihr euch für eine Entscheidung stellen:

  • Welches Thema ist mir wichtig?

  • Wo möchte ich helfen?

  • Möchte ich jedes Jahr das gleiche Projekt unterstützen?

  • Wo kann ich mit meiner Spende am meisten etwas bewirken?

Wenn diese Fragen geklärt sind, kann es auch schon losgehen.

Wie finde ich eine seriöse Organisation?

Das Wichtigste ist: Sich nicht überrumpeln lassen. Gerade diejenigen von euch, die auf der Straße von Organisationen angesprochen werden, fühlen sich verpflichtet, einzutreten, zu spenden und zu unterschreiben. Doch das ist falsch, denn so habt ihr euch nicht eingängig mit der Organisation beschäftigt und auch nicht mit einem eventuellen Widerrufsrecht. Seriöse Vertreter auf der Straße werden das verstehen, euch Informationen zukommen lassen, aber nicht von euch erwarten, zu unterschreiben.

Am besten ist es, sich im Internet über das Wirken der Organisation zu informieren. Hier bekommt ihr kritische Berichte genauso wie eine Übersicht mit Aktivitäten und oftmals auch ein Offenlegen von Spendengelder. Somit wisst ihr gleich, was mit eurem Geld geschieht und könnt euch überlegen, ob der Verein der richtige für euch ist.

Spende Afrika Kinder

Nicht zu vergessen sind auch Organisationen, die keine Transparenz gewährleisten. Oftmals ist nicht klar, wofür die Gelder verwendet werden und so könnt ihr auch über den Tisch gezogen werden. Zudem wisst ihr nicht, ob inkompetent gearbeitet wird. Sich zuvor über die Organisation zu informieren, an die ihr spenden wollt, ist also das A und O.

Vorsicht auch vor Organisationen, die nur auf Emotionen setzen. Schockbilder von abgemagerten Kindern in Afrika oder gequälten Tieren wirken zwar im ersten Moment schockierenden, aber niemand weiß, ob die Organisation wirklich hilft. Also auch hier wieder: Vorher informieren!

Auf was sollte ich bei einer Organisation achten?

Wer spenden möchte, sollte auf Transparenz achten, wie oben schon erwähnt. Nur so könnt ihr sicher sein, für was euer Geld benutzt wird.

Außerdem solltet ihr auch auf ein Spendenkonto achten. Finger weg von Organisationen, die Bargeld von euch wollen. Das wandert dann meist in die eigene Tasche.

Übrigens könnt ihr Spenden an gemeinnützige Organisationen wie Sportvereine, Kirchen oder Wohlfahrtseinrichtung von der Steuer absetzen. Dafür braucht ihr nur eine Spendenquittung, die ihr eurem Finanzamt vorlegt. Bis maximal 200 Euro dürfen dabei gespendet werden.

Spende Koffer Danke

Das Spendensiegel des DZI ist außerdem ausschlaggebend für eine Spende. Das Siegel bescheinigt, dass die Spendenwerbung wahr und sachlich ist, das die Spendengelder wirklich für diesen Zweck verwendet werden und dass es eine Planung und Kontrolle gibt. Da die Siegel aber freiwillig sind, müssen sich die Organisationen selbst darum kümmern. Oftmals werden nur 30% der Organisationen angenommen und in einigen Fällen wird das Siegel auch wieder aberkannt. Informiert euch am besten im Vorfeld darüber, ob es dieses Siegel bei eurer Organisation gibt und falls nicht, warum nicht. Auf der DZI Website gibt es übrigens auch eine Liste mit Negativ- Vereinen, die durchgefallen sind.

Habe ich ein Widerrufsrecht?

Nein, das habt ihr nicht. Allerdings gibt es ein paar Organisationen, die freiwillig ein Widerrufsrecht einräumen. Wenn jemand von Haus zu Haus geht und euch anspricht, ob ihr etwas kaufen wollt, ist das ein Vertreter. Hier hättet ihr das Widerrufsrecht. Wenn aber jemand um eine Spendenwerbung oder eine Mitgliedschaft wirbt und euch einen Vertrag vorlegt, ist das keine Vertretersituation. Hier wird davon ausgegangen, dass ihr den Vertrag gelesen habt und nicht einfach so eure Unterschrift setzt. Seriöse Organisationen würden übrigens freiwillig ein Widerrufsrecht einräumen. Unseriöse Organisationen tun das nicht. Alles vorher fragen, wie es damit aussieht.